Gemeinde
Leschnitz
Gemeindeamt Leschnitz 1-Maja-Straße 9, 47-150 Leschnitz   |   tel. +48 77 461 52 81   fax. +48 77 461 53 42   e-mail:
Góra Św. Anny Sanktuarium Św. Anny
GALERIE ANZEIGEN

Crostwitz


Die kleine sächsische Gemeinde liegt auf dem Gebiet von ca. 13 km2 und wird von 1130 Einwohnern bewohnt, die meisten von ihnen sind Sorben. Über 90% sind zweisprachig. Amtssprache ist Deutsch, aber die meisten Sorben benutzen im Alltag die sorbische Sprache, dem Tschechischen und Polnischen sehr ähnlich ist. Auch in Kindergärten und Schulen wird sorbisch benutzt. Gepflegt wird auch die reiche Kultur dieser ethnischen Gruppe. Während verschiedener Feste ziehen Frauen und Mädchen gern die Trachten an und einige von ihnen, vor allem ältere Frauen, tragen sie im Alltag. Aktives Gesellschaftsleben zeichnet die Sorben aus. In dem Begegnungshaus, das ca. 500 Personen fassen kann, werden verschiedene Treffen und Veranstaltungen durchgeführt. Die sorbische Minderheit meidet auch zahlreiche kulturelle Veranstaltungen nicht, darunter das bekannteste Folklorefestival.crostwitz.jpeg

Die Partnerschaft zwischen den Gemeinden Leśnica und Crostwitz wurde am 18. Dezember 2003 während des Besuches einer Delegation aus dieser Gemeinde mit dem Bürgermeister Matthias Brützke besiegelt. Mit dem Bürgermeister waren dabei: Regierungspräsident aus Dresden – Dr. Henry Hasenpflug, stellvertretender Bürgermeister – Joachim Wessela, Pfarrer Michael Bresan sowie Freunde aus dem CSB in Miltitz. Während des Nachmittagstreffen wurde offiziell der Partnerschaftsvertrag unterzeichnet und seitdem wird alles unternommen um die gegenseitigen Kontakte zu verengen.

Mehr davon unter: www.crostwitz.de

PARTNERSTÄDTE