Urząd Miejski w Leśnicy    ul. 1 Maja 9, 47-150 Leśnica   |   tel. 77 461 52 81   fax. 77 461 53 42   e-mail:
Góra Św. Anny Sanktuarium Św. Anny
ZOBACZ GALERIE

Treffen mit Georg Mitschke


Treffen mit Georg Mitschke
im Rahmen des Projekts „Wir alle sind Schlesier – wszyscy jesteśmy Ślązakami ”
am 9. Dezember 2015, um 16 Uhr
Deutsch-Polnische Joseph-von-Eichendorff-Caritas-Zentralbibliothek,
Oppeln, ul. Szpitalna 7a

In den letzten Jahren wächst das Interesse der Einwohner unserer Region für die Heimat, ihre Geschichte und Gegenwart, Tradition und Kultur, Denkmäler und Persönlichkeiten. Das Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit kam diesen Erwartungen entgegen und  initiierte im Jahre 2014 die Veranstaltungsreihe „Wir alle sind Schlesier – wszyscy jesteśmy Ślązakami”.

Im Rahmen des Projektes präsentieren wir außergewöhnliche Menschen, dessen Lebensläufe auf unterschiedliche Weise mit Schlesien verbunden sind – bei manchen als Geburtsort, bei anderen als ihr Bestimmungsort.  

Das Leben von Georg Mitschke gleicht einem Drehbuch. Er wurde 1930 in Ziegenhals geboren. Sein Vater Josef beschäftigte sich sein Leben lang mit der Kirchenkunst und Restaurierung. Er arbeitete in vielen Kirchen der damaligen Diözesen Breslau und Olmütz, aber auch in Frankreich, Belgien und der Slowakei. Seine Kinder – darunter der jüngste Sohn Georg -  sind nach und nach bei der Familienfirma künstlerisch tätig geworden.

Die Mitschkes wurden 1945 nicht vertrieben, weil sie gerade für die Sowjets gearbeitet haben. Anschließend wurden sie in verschiedenen Pfarrämtern Schlesiens tätig. 1957 bekam die Familienfirma ihre bis dahin wichtigste Aufgabe – die Umgestaltung der St. Anna-Kirche auf dem St. Annaberg in eine Barockkirche. Neun Jahre später übersiedelte die Familie in die BRD, wobei das Lebenswerk vom Josef Mitschke unbeendet blieb.

30 Jahre später entscheidet sich der inzwischen pensionierte Georg Mitschke für eine Rückkehr in die St. Annaberg-Basilika. Seit 20 Jahren setzt er das Werk seines Vaters unermüdlich fort und restauriert den Innenraum der Kirche.

Das Treffen wird vom Direktor der Caritas-Bibliothek Pfr. Dr. Piotr Tarlinski moderiert. Es wird simultan übersetzt.

Die Teilnahme ist kostenlos, allerdings ist die Anzahl der verfügbaren Plätze begrenzt. Wir bitten um Bestätigung Ihrer Teilnahme bis zum 4. Dezember 2015.

KONTAKT: Michał Matheja, Tel.: 32 461 20 70, e-mail: 

PARTNER: Konsulat der BRD in Oppeln, Deutsch-Polnische Joseph-von Eichendorff-Caritas-Zentralbibliothek in Oppeln

PATRONAT DER MEDIEN: Wochenblatt, Pro Futura

DWPN_Georg Mitschke_plakat_q.jpeg

MIASTA PARTNERSKIE GMINY LEŚNICA